allgemein | Artikelkategorien

Fachaufgaben des Naturparks Drömling

Greifvogelkartierung: Januar-Juni
Kartiert werden Greifvogelhorste in Teilbereichen des Naturparks Drömling.
Es wurde an Hand der gewonnenen Daten ein Brutvogelkataster erstellt, welches ständig aktualisiert wird.

Amphibienschutz: Februar-März
Im Bereich der B188 wird jährlich im Frühjahr in der Nähe von Mieste ein Amphibienschutzzaun errichtet.
Zeitgleich wird eine Kartierung der vorkommenden Amphibienarten durchgeführt.

Weißstorchbetreuung: März-Juli
Begonnen wird jedes Jahr mit der Reparatur und der Aufstellung von neuen Horsten für Weißstörche. Einsturzgefährdete Horste werden teilweise abgetragen. Neue Horste werden zunehmend auch auf Bäumen angebracht.

Schleiereulenmonitoring: März-September
Bisher wurden mehr als siebzig Schleiereulennistkästen ausgebracht, die jährlich mehrmals kontrolliert werden, wobei zeitgleich auch hier eine Kartierung der Brutpaare stattfindet. Auf Grund zunehmender Zerstörung von Lebensräumen und Brutmöglichkeiten werden Nistkästen in Scheunen und Lagerhallen der im Drömling ansässigen Landwirtschaftsbetriebe angebracht. Diese Maßnahme findet bei den Landwirten großen Zuspruch, da die Maus als Hauptnahrung der Schleiereule in diesen Bereichen zahlreich vorkommt.

Wiesenbrütermonitoring: März-Juli
Im Mittelpunkt stehen Schutz und Kartierung von Wiesenbrütern, insbesondere des Großen Brachvogels, des Kiebitz und der Bekassine.
Die einzelnen Brutreviere werden lokalisiert und erforderliche Schutzmaßnahmen getroffen. Hierzu zählen das Auszäunen von Gelegen auf Weideauftriebsflächen sowie die Kontrolle des Vertragsnaturschutzes.

Öffentlichkeitsarbeit: Mai-Oktober
Begleitung von Führungen für naturinteressierte Besucher und die Betreuung von Schulklassen bilden gerade in den Sommermonaten einen Schwerpunkt der Arbeit der Naturwacht.
Ein besonderer Anziehungspunkt ist das Informationshaus in Kämkerhorst. Hier werden die Besucher von der Naturwacht auch an den Wochenenden betreut. Auch das Aufstellen und die Reparatur von Besucherleiteinrichtungen fällt in den Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Begleitung wissenschaftlicher Arbeiten:
Hierzu zählen die Kontrollbefischungen im Gebiet des Naturparks Drömling.
Seit 1990 wird in regelmäßigen Abständen eine Fischbestandskontrolle in einzelnen Gewässern des Naturparks Drömling durchgeführt.
Ziel ist der Erhalt und die Entwicklung eines artenreichen Fischbestandes gemäß des Pflege- und Entwicklungsplans. Um dies zu gewährleisten, werden alle zwei Jahre an ausgesuchten Gewässerabschnitten Kontrollbefischungen durchgeführt. Zum Einsatz kommen dabei ein Elektrofischgerät für kleinere Gewässer sowie ein Schleppnetz für die breiteren Teichgräben. Nach der schonenden Entnahme der Fische aus den Gewässern werden diese vermessen und kartiert, um sie dann wieder in das Gewässer zurückzusetzen. Es werden dabei wichtige Daten über die Bestandsentwicklung in den einzelnen Gewässerabschnitten gewonnen.
Zu den weiteren Arbeiten gehören das Setzen und Kontrollieren von Grundwassermeßstellen sowie die Einrichtung und Kontrolle von Dauerbeobachtungsflächen.

Aktuelles

1-2 von 3

Termine

17:00 Uhr Vorweihnachtliches aus dem Drömlingswald

Eine Geschichte zur Vorweihnachtszeit? Dekoratives oder Leckeres zum Advent? Wir wollen eine besinnliche Zeit mit Ihnen und euch verbringen.
Wir bitten um vorherige Anmeldung.
Treffpunkt: Kämkerhorst

[mehr Termine]