Artikelkategorien

Deutsch-polnischer Jugendaustausch 2016 im Naturpark Welski, Polen

Nach fast 12stündiger Fahrt sind zehn Junior-Ranger sowie Bogumila Jacksch, Ulf Damm und Sabine Wieter am Sonntagabend (10.07.2016) voller großer Erwartungen in dem Ferienobjekt Hartowiec, gelegen zwischen Lidzbark und Rybno direkt an einem See, angekommen.

Nach der Aufteilung aller Teilnehmer in die Holzhütten erfolgte die Begrüßung durch den Direktor des polnischen Partner-Naturparks Welski Krajobrazowy, Herrn Krzysztof Glowczynski. Aus dem Gymnasium Rybno, die sich seit 2004 am Jugendaustausch beteiligen, nahmen ebenfalls 10 Jugendliche sowie zwei Lehrer teil. Traditionell sind das Gewinner eines Umweltwettbewerbes. Auch die Direktorin der Schule kam zur Begrüßung.

Es dauerte nicht lange, und schon spielten alle gemeinsam Volleyball. Auch das EM-Finale schauten sich alle gemeinsam an.

Zwei Mitarbeiter des Welski Parkes  begleiteten uns die ganze Woche.

Am Montag  fuhren wir nach Jelen zur Verwaltung des Welski Parkes. Auf dem Außengelände wartete eine Töpferin auf uns, die gemeinsam mit den Kindern Baumblätter und Tiere töpferte. Am Nachmittag wurde im See gebadet und Fußball und Volleyball gespielt.

Viel Spaß hatten alle beim Kanufahren am Dienstag auf dem Fluss Wel. Immer ein polnischer und ein deutscher Paddler saßen in einem Kanu und an schwierigen Stellen halfen sich alle gegenseitig. So blieben keine Sachen trocken.

Am Mittwoch besuchten wir die Stadt Torun. Hier konnten wir in einer Experimentierlandschaft viele Sachen rund um Wasser, Mensch, Physik und Natur ausprobieren. Anschließend schauten wir uns die Stadt an und hatten etwas Zeit zum Shoppen.

Am verregneten Donnerstag und Freitag entwickelten die Kinder und Jugendlichen gemeinsam einen Abenteuer-Wanderweg, bauten Fische aus Pappmache, basteln Handytaschen und Portmonees aus Filz, die unsere langjährige Begleiterin und Dolmetscherin Bogumila Jacksch mit ihrer Nähmaschine in liebevoller Arbeit schick zusammen nähte. Ihr gilt unser großes Dankeschön nicht nur für die Betreuung sowie die Übersetzungs- und Näharbeiten. Seit vielen Jahren nimmt sie sich eine Woche Urlaub, um uns zu begleiten und schließt dafür ihre Schneiderei.

Voller neuer Eindrücke und mit entstandenen Freundschaften und ein paar Worten Polnisch flossen am Samstagmorgen reichlich Abschiedstränen. Viele versprachen, sich wieder zu treffen und auf jeden Fall über Facebook und Whatsapp in Kontakt zu bleiben.

Alle freuen sich auf ein Wiedersehen im Juli 2017 im Naturpark Drömling.

 

Termine

17:00 Uhr Vorweihnachtliches aus dem Drömlingswald

Eine Geschichte zur Vorweihnachtszeit? Dekoratives oder Leckeres zum Advent? Wir wollen eine besinnliche Zeit mit Ihnen und euch verbringen.
Wir bitten um vorherige Anmeldung.
Treffpunkt: Kämkerhorst

Gänsebeobachtung

Jährlich nutzen tausende nordische Gänse den Drömling als Rastplatz auf ihrem Weg ins Überwinterungsgebiet. Die Flachwasserzone in Piplockenburg dient als Schlafplatz. Erleben Sie das tolle Naturschauspiel des Gänseeinflugs. Außerdem gibt es Interessantes zu diesen Gästen zu erfahren.
Anschließend können Sie in der Gaststätte "Drömlingsklause" Gänsebraten genießen, natürlich von glücklichen Hausgänsen.
Wir bitten um vorherige Anmeldung.
Treffpunkt: Mittellandkanalbrücke Piplockenburg

[mehr Termine]